Eine Perücke bei Haarausfall oder zum besseren Aussehen

Es gibt zwei Arten von Perückenmaterial – synthetische Haare und echtes natürliches menschliches Haar. Die meisten Menschen vermuten selbstverständlich, dass eine Perücke aus menschlichen Haar wesentlich besser als eine synthetische ist, was allerdings in der Tat nicht immer der Fall ist. Die richtige Antwort hängt ganz wesentlich von der Frage ab, was die Benutzerinnen von einer Perücke erwartet, man sieht diese tragen möchte und wie lange die Nutzungsdauer ist.

Perücke mit menschlichen Haar

Die große Mehrheit der Perücke auf dem Markt werden aus asiatischem Haar stellt. Das meiste kommt aus Schiene, obwohl die besseren Qualitäten von Frauen aus Indien oder Pakistan stammen. Das Haar von asiatischen Frauen ist von der Natur aus eher dick, glatt und normalerweise dunkel in der Farbe. Ganz offensichtlich ist dieses Haar sehr gut geeignet für glatte lange und schwarze Perücken, aber für eine blonde Lockenfrisur muss die Perücke durch verschiedene Beichprozeduren und chemische Behandlungen gehen. Dabei wird das Haar beschädigt und die Perücke schaut zwar gut aus, kann aber nach einigen Monaten im Aussehen nachlassen.

Die beste Qualität mit europäischem Haar kommt aus den osteuropäischen Ländern, wie Polen und Russland. Dieses Haar kostet deutlich mehr als das Haar der asiatischen Frauen, weil in Europa wesentlich weniger Frauen bereit sind, ihre Haare zu verkaufen. Auf der anderen Seite sind die Haare europäischer Frauen haltbarer und fühlen sich weicher an.

Beim Kauf es ist also wichtig zu fragen, woher das Haar stand. Solange dort nur angegeben ist “aus menschlichen Haar” ohne eine genaue Angabe der Herkunft, ist es wahrscheinlich asiatisches Haar.

Synthetisches Haar in Perücken

Obwohl es Hunderte verschiedener synthetischer Brücken gibt, gibt es erhebliche Unterschiede in der Technik der Herstellung. Beispielsweise sind einfache Perücken für Fasching aus Haaren sehr geringer Qualität produziert – sie sind billig und sollen auch nach einer Perücke aussehen. Dies ist für eine Party kein Problem, aber als von Haarausfall betroffener Mensch soll die Perücke eben so natürlich wie möglich aussehen. Hochwertige synthetische Materialien kommen dem natürlichen Eindruck extrem nahe, und sind von diesem kaum zu unterscheiden.

Eine synthetische Perücke hat auch einige wesentliche praktische Vorteile: Sie ist einfach in der Handhabung, und behält ihr Aussehen auch wenn sie gewaschen wird. Weiterhin besitzt sie einen deutlich niedrigeren Preis. Diese Art von Perücken ist dann besonders geeignet, wenn sie nicht so häufig getragen werden soll, also vor allem dann, wenn es um die Frage des Aussehens geht. Als Mode-Gag ist eine synthetische Perücke gut geeignet, und ermöglicht das Aussehen in beliebiger Form schnell zu ändern.

Handelt es sich aber um das überdecken einer Krankheit wie Haarausfall, so sollte doch eine natürliche Perücke bevorzugt werden. Auf Dauer ist diese angenehmer zu tragen, und kommt dem natürlichen Haar im Aussehen wesentlich näher.

Eine gute Beratung beim Kauf der Perücke ist wichtig

Die oben genannten Punkte sind aber nur ein kleiner Ausschnitt aus der Vielzahl der Probleme, die sich beim Kauf einer passenden Perücke ergeben. Gerade dann, wenn es auf eine hochwertige Perücke in kurzer Zeit ankommt (wie beispielsweise beim Haarverlust durch eine Chemotherapie) ist es sinnvoll, eine professionelle Beratung beim Kauf der Perücke in Anspruch zu nehmen.